Erste Ergebnisse der Geschwindigkeitsmesstafeln

Am Ortseingang wurden inzwischen zwei Messstrecken ausgewertet, für den Schulweg liegt auch eine erste Auswertung vor. Die Ergebnisse sind - insgesamt betrachtet - recht erfreulich.

Mühlstraße:

Hier wurden in den ersten drei Wochen ab dem 20.10.17 pro Tag ortseinwärts von der B8 kommend im Schnitt gut 1.500 Fahrzeuge gezählt, wobei knapp 30% der Fahrzeuge die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h überschritten. Immerhin fuhren davon nur 5% schneller als 60 km/h. Und: fast ein Viertel aller Fahrzeugführer war an der Messtafel mit 40 km/h oder langsamer unterwegs. In dem zweiten Auswertungszeitraum bis zum 09.12.2017 fuhren bereits 78% der Fahrzeuge regelkonform, nur noch 22% überschritten die erlaubte Höchstgeschwindigkeit von 50km/h. Es ist also offenbar ein gewisser Lerneffekt zu verzeichnen!

Schulweg:

Vom 14.11. bis 14.12.2017 wurden insgesamt 5.516 Fahrzeuge registriert. Es wurde festgestellt, dass 70% der Fahrzeuge regelkonform fuhren; wenn man den Toleranzwert bei 35 km/h (statt der erlaubten 30 km/h) ansetzt, dann waren sogar 91% innerhalb der zulässigen Höchstgeschwindigkeit unterwegs. Bei 9% der Messungen wurde eine Überschreitung von mehr als 5 km/h über der zulässigen Höchstgeschwindigkeit festgestellt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.